Johannes Volkmann

Lebenslauf

  • 1968 in München geboren
  • 1993 Holzbildhauerlehre auf der Holzfachschule, Oberammergau
    Schnitzmeister: Herbert Koch / Gesellenbrief
  • 1993 – 1995 Weiterbildung auf dem Figurentheater Kolleg, Bochum
    Freies Figurentheater / Zertifikat
  • 1995 – 2000 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Nürnberg
    Studienfach „Kunst und öffentlicher Raum“ bei Prof. J. P. Hölzinger / Diplomabschluss
  • seit 2000 freischaffend, mit grenzüberschreitenden Arbeiten zwischen bildender und darstellender Kunst. Die radikale Suche nach der Reduktion der Mittel ist der zentrale Ansatz des Papiertheaters. Unter dem Begriff „Gesellschaftsinszenierungen“ entstanden seit 2008 auch mehrjährige Arbeiten, die eine sozial, gesellschaftspolitische Ausrichtung haben und die zur „Gestaltung“ der Lebenswelt beitragen wollen.

Künstlerische Stationen

1995 Gründung „Das Papiertheater“
Spartenübergreifendes Materialtheater / www.dasPapiertheater.de

1998 – 2001 Initiator der „Sozialen Skulpturen Projekte“
Stadträumliche Interventionen mit Kindern / Katalog erhältlich

2001 – 2004 Mitbegründer des „buero für integrative kunst“
Interdisziplinäre Kunst im öffentlichen Raum / www.integrative-kunst.de

2006 Gründung des „Verlags Erlesene Bücher“
Unikatsbilderbücher / www.daspapiertheater.de/index.php?id=64

2009 – 2014 „unbezahlbar“
Weltweites Kunstprojekt / www.unbezahlbar.dasPapiertheater.de / Katalog erhältlich

2014 – 2018 – „Konferenz der Kinder“
Weltweites, künstlerisches Forschungsprojekt / Projektbuch erhältlich
www.konferenz-der-kinder.de

2015 – Gründung der „Fa. Zusammenkunst“
Interdisziplinäres Forum / www.zusammenkunst.com

2015/16 – „anders herum denken“
Gesellschaftsinszenierung Fürth/Nürnberg / Katalog erhältlich

2016 – „Die innere Stadt“
Gesellschaftskunst im Angesicht der Flucht / Katalog erhältlich

2018 – 2022 – „Gipfelkonferenz der Kinder“
Kunst-politisches Forum / Projektbuch erhältlich

2021 – „Was ist maßvoll?
Gesellschaftskunst in Bayern